Sie sind hier: Home / News-Einzelansicht

News-Einzelansicht

Russischer Abend 2017

Ein Kochduell, Tanzen und Singen, Sketche und eine Riesenrübe - solch ein buntes Programm gibt es nur am Russischen Abend!

In einem kulinarischen Wettstreit wurden typisch russische Salate zubereitet, von denen unter anderem die Schulleiterin Frau Sumski kosten durfte. Nach einer kurzen Singeinlage wurde dem Publikum mithilfe von bunten Kostümen und selbstgebastelten Requisiten das Volksmärchen „Rebka“ (Rübchen) vorgeführt. Wie jedes Jahr, präsentierte die zehnte Klasse ihren Austausch mit der Partnerschule in Petrozavodsk. Vor Weihnachten waren die russischen Schüler in Deutschland und im Mai diesen Jahres folgt der Rückaustausch nach Russland. In einer ausführlichen Powerpointpräsentation konnte das Publikum Petrozavodsk näher kennenlernen und Eindrücke vom Besuch der russischen Schüler gewinnen.

Einer der Höhepunkte des Abends war der Boogie Woogie des russischen Kollegiums, bei dem auch die Zuschauer animiert wurden das Tanzbein zu schwingen.

Was man in Russland besser nicht machen sollte, wurde von der Kursstufe in lustigen Sketchen präsentiert. Gelbe Blumen sollte man zum Beispiel nicht verschenken, wenn nicht gerade eine Trennung ansteht, und eine gerade Anzahl an Blumen ist nur bei Beerdigungen angebracht. Zum Abschluss wurde der Aberglaube, dass man sich kurz vor der Abreise zuhause nochmal hinsetzen sollte, um eine gute Reise zu beschwören, vorgestellt.

Gegen Ende konnten die Besucher noch selber ihr Wissen bei einem Quiz über Russland unter Beweis stellen, das von den Schülern der 8ten Klasse vorgestllt wurde. Richtige Antworten wurden mit typisch russischen Süßigkeiten belohnt.

Einen runden Abschluss lieferte die Kursstufe mit einem ukrainischen Tanz in traditioneller, fetziger Kleidung mit Bewegungen, denen man teilweise kaum folgen konnte.

Im Laufe des Abends wurden immer wieder russische Volkslieder gesungen. Beim anschließenden gemeinsamen Buffet wurde das Programm von allen Seiten gelobt: SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und sogar ehemalige RussischschülerInnen zeigten sich begeistert.

Der russische Abend ist nicht nur für Russischsprechende interessant – kommen Sie doch das nächste Mal vorbei!