Sie sind hier: Home / Kunst & Kultur / Einzelansicht

Einzelansicht

Carlo-Schüler bemalen TÜ-Bus

Der Tübus ist für alle da! Unter diesem Motto gestaltete die Klasse 6b einen Stadtbus. Ein Auszug aus der Pressemittteilung der Stadtwerke.

Fotos: swt

Im Jubiläumsjahr „90 Jahre Stadtbus in Tübingen“ machen 27 Schülerinnen und Schüler des Carlo Schmid-Gymnasiums einen TüBus zum Kunstobjekt. Sie gestalteten ihn für die Stadtwerke Tübingen (swt) nach dem Motto: „Der TüBus ist für alle da!“. Seit rund zwei Wochen rollt er im Linienbetrieb durch die Universitätsstadt. Dem einen oder anderen TüBus-Fahrgast ist der neu gestaltete Gelenkbus vielleicht schon aufgefallen. Ihn zieren insgesamt 20 Figuren, teils sitzend, teils stehend, gemalt von Schülerinnen und Schülern der Klasse 6b des Carlo Schmid-Gymnasiums (CSG). Die zunächst auf großen Papierbögen gemalten Motive wurden fotografiert, von einer Werbeagentur für die Busflächen konfiguriert und schließlich von einem Werbetechniker als wetterfeste Busbeklebung auf das Fahrzeug gebracht.

Die Stadtwerke Tübingen hatten das Kunstprojekt gemeinsam mit CSG-Kunstlehrer Thomas Kellermann initiiert. Aufgabe war es, die Bandbreite der TüBus-Gäste anhand unterschiedlichster gemalter Fahrgast-Typen darzustellen. Deshalb findet sich auf dem Bus unter den 20 Motiven auch vom Basketballer über den Geschäftsmann, die Mutter mit Kind, den Hippie, die strickende Dame und den Studierenden mit Lektüre bis hin zum Touristen ein Kaleidoskop der breiten Palette an TüBus-Gästen.

„Der TüBus ist in Tübingen seit nunmehr 90 Jahren eine nicht wegzudenkende Institution“, freut sich Hans Zeutschel, swt-Bereichsleiter Öffentlicher Personennahverkehr, über die Aktion. „Der Stadtbus war und ist für alle Tübinger Bürgerinnen und Bürger, für Touristen, Studierende und einfach alle da, die in Tübingen umweltfreundlich mobil unterwegs sein wollen. Die Vielfalt der jährlich 20 Millionen Fahrgäste kann man tagtäglich in den Bussen beobachten und einen kleinen Ausschnitt davon spiegelt die gelungene künstlerische Umsetzung der Schülerinnen und Schüler wider“.

Zurück zur Übersicht

Von: Stadtwerke Tübingen