Was heißt bilingual?

Bilingualer Unterricht bedeutet, dass ein Sachfach wie z.B. Erdkunde auf Englisch unterrichtet wird.

Um die Bildungsstandards der Sachfächer auch im Englischen zu erreichen, erhält die Klasse dazu 1-2 Wochenstunden mehr Unterricht im jeweiligen Sachfach.

Bilingualer Unterricht schafft eine Realsituation, in der die Fremdsprache genutzt wird, um sich ein Fachgebiet zu erarbeiten.

Auf die Sache kommt es an: Das Englische ist das Werkzeug, die fachlichen Inhalte und Kompetenzen aber sind das Ziel.

Drei Gründe für bilingualen Unterricht

  • Kommunikative Kompetenz: Sachfachunterricht auf Englisch befähigt Schüler, sich in vielen Themengebieten auszudrücken.
  • Interkulturelle Kompetenz: Bilingualer Unterricht vertieft das Verstehen der fremden und eigenen Kultur und führt so zu echtem Verständnis.
  • Angstfreiheit: Die Inhalte stehen im Vordergrund und nicht die Sprache – das schafft einen angstfreien Raum für das Sprechen und Schreiben in der Fremdsprache.

Der “normale” bilinguale Zug

Der “normale” bilinguale Zug am Carlo entspricht den ministeriellen Vorgaben: Ein Sachfach pro Schuljahr wird – neben dem normalen Englischunterricht – auf Englisch unterrichtet, z.B. Erdkunde, Biologie, Geschichte. In Klasse 8 werden ja nach Lehrerverfügbarkeit auch zwei Sachfächer (Geschichte und Erdkunde) angeboten.

Am Anfang wird die Basis gelegt: in Klasse 5 durch zwei zusätzliche Englischstunden, in Klasse 6 durch einen Vorkurs Erdkunde.

In den Stufen 7 bis 10 werden im jährlichen Wechsel andere Fächer auf Englisch unterrichtet. So verfügen alle Schüler über die fachlichen Grundlagen auch auf Deutsch, um in der Kursstufe erfolgreich zu sein.

An wen richtet sich der Bili-Zug?

Für unseren “Bili-Zug” kommen Schüler in Frage,

…die neugierig sind und Interesse an sachkundlichen Themen aus Geografie, Geschichte und Biologie haben,

…die Freude an Englisch haben,

…die bereit und in der Lage sind, pro Schuljahr mehr Zeit in die Schule zu investieren als andere.

Anmeldung und Auswahl

Das Formular”Anmeldung für den bilingualen Zug” erhalten Sie im Sekretariat.

Sie und Ihr Kind können eine Präferenz für die normale bilinguale Klasse oder für die BiliPlus-Klasse angeben. An den Anmeldetagen führen wir mit allen interessierten Eltern und Kindern Beratungsgespräche durch. Bringen Sie dazu bitte die Grundschulempfehlung und die Halbjahresinformation der vierten Klasse mit.

Information und Beratung

Neben der Schulleitung stehen Ihnen für weitere Informationen gerne bereit:

Fr. Köppel, Fachbeauftragte für Englisch bilingual. Kontakt: koeppel(at)csg-tuebingen.de.

Hr. Seitzer, Abteilungsleiter Sprachen. Kontakt: seitzer(at)csg-tuebingen.de.

Telefonisch sind beide über das Sekretariat zu erreichen: 07071/204-3010.

Hier können Sie auch den aktuellen Flyer (2019) herunterladen.

Was Schülerinnen und Schülern an Bili gefällt:

…dass das Lernen leichter fällt. (5a)

…dass wir ziemlich schnell fließend Englisch reden lernen. (5a)

…dass wir lustige Dialoge schreiben. (5a)

…dass wir mehr Englisch haben. (5a)

…dass wir schön viel Partnerarbeit machen und Dialoge sprechen. (6b)

…dass wir Erdkunde auf Englisch können, uns besser verständigen, usw. (7a)

…der Wortschatz wird erweitert und man lernt auch gute Sachen. (5a)

…dass wir Wörter und Begriffe lernen, die wir später gut gebrauchen können. (7a)

…dass wir etwas über die Erde auf Englisch erfahren. (6a)

…dass es die wichtigste Sprache ist und wir durch die ganze Welt reisen könnten. (6a)

…dass man deutlich merkt, wie gut man schon Englisch reden und verstehen kann. (9d)

…dass wir nur Englisch reden. (8c)